•  

    pandora republic

    wheels & letters

     

     

Texte

Norton Manufaktur

Norton Manufaktur

Wie der Experte selbstredend unschwer erkennt, handelt es sich bei den hier abgebildeten vier Motorrad-Triebwerken um Motoren aus britischer Fabrikation – genauer aus der Fabrikation der Firma Norton. Und natürlich erkennt der Experte des Weiteren, dass die Motoren ursprünglich dem Antrieb von vier Norton Commando dienten, so wie er auch fast unmittelbar verstehen wird, dass ...

Read More

The Wild Bunch – Teil 6

The Wild Bunch – Teil 6

Ab und zu gerät man an einen Zeitgenossen, der gerade oder vor nicht allzu langer Zeit einen Film im Kino oder bei Netflix, Amazon oder sonstwo gesehen hat, der ihn aus irgendwelchen Gründen nachhaltig beeindruckt, wenn nicht sogar begeistert hat, weswegen er jedem – wirklich jedem – den er trifft, den Plot des cineastischen Meisterwerks ...

Read More

Beemer

Beemer

Um ehrlich zu sein, fand ich BMW-Motorräder eigentlich nie besonders reizvoll. Das mag vielleicht daran gelegen haben, dass BMW immer etwas sehr betont ingenieursmässig und technisch-bodenständig daher kam, weshalb mir oft die emotionale Note fehlte, die bei Motorrädern – jedenfalls für mich – nicht ganz unwichtig ist. Zudem wucherten die einstmals schmalen Motorräder im Laufe ...

Read More

About

Pandora Republic ist ein länger geplantes Projekt oder anders formuliert, ein Projekt, welches schon länger am Laufen ist, ohne bisher das Licht der Öffentlichkeit gefunden zu haben. Ziel des Projekts ist zum einen die Vermittlung von alten motorisierten Zweirädern, die uns während der letzten Jahre zugelaufen sind, die sodann aber nicht im Sinne des mittlerweile etwas eingeschlafenen New Custom Hypes kastemeist wurden, sondern vielmehr gepflegt, instandgesetzt oder hinsichtlich einer bestimmten Idee optimiert wurden. Das, was hier unter Ideen-Optimierung verstanden wird, betrifft in erster Linie alte BMW Zweiventiler, und die Idee ist ein Motorrad, welches ein sehr ursprüngliches Motorrad-Reiseerlebnis anbieten soll und kann. Ansonsten optimieren wie die anderen hier angebotenen Motorräder zwar auch, lassen ihre originale Erscheinung eigentlich und grösstenteils unangetastet. Sie sollen besser werden, aber nicht anders. Und das bedeutet, ihnen nicht unsere Ideen aufzuzwingen, ihre originale Idee nicht unserer Idee zu unterwerfen, sondern das in ihnen bereits Angelegte wieder zum Erleuchten zu bringen. Und das meint ein Erleuchten im zweifachen Sinne: Zum einen das konkrete Motorrad, das nicht selten total zerschunden hier aufschlug, ein Opfer sehr nachlässiger bis keiner Pflege oder fahrlässiger, sinnbefreiter Basteleien und anderen Verschlimmbesserungen, das wieder instandbesetzt und verbessert worden ist, und zum anderen die eigentliche Idee dahinter, welche heutzutage für viele Zeitgenossen etwas zu sein scheint, das mit all den anderen Übeln, Lastern und Untugenden der Welt einst aus der Büchse der Pandora kroch und so aus einer ursprünglich reinen und unschuldigen und sehr wahrscheinlich auch ziemlich langweiligen Welt den Ort machte, der eigentlich gar nicht mehr unschuldig und rein ist, dafür aber einige Sache bereit hält, die verdammt viel Spass machen und deshalb auch alles andere als langweilig sind. Pandora Republic ist nun unser bescheidener Beitrag, die Welt zu einem noch weniger langweiligen Ort zu machen, indem einige der „Übel“, die aus der Büchse der Pandora entwichen, wieder neu aufgelegt oder anders ausgedrückt: Neu veröffentlicht werden (republish), um sie der Öffentlichkeit als res publica zurückzugeben, was letztlich nichts anderes bedeutet, als dass alle hier präsentierten Motorräder auch käuflich erworben werden können.

Verantwortlich für alles hier:
– wie immer –
Oliver Zajac

Kontakt:
Liebenzeller Str. 55
75328 Schömberg
info@haus-tanneck.com
07084/6661
Mo-Do: 8:00 – 17:00
Fr: 8:00 – 16:00